Veranstaltungen im Rahmen des Ferienpasses

 
Zu zwei Veranstaltungen hat vor kurzem die FF Winden am Aign alle Kinder im Rahmen des Ferienpasses eingeladen. Bei der ersten Veranstaltung am Gerätehaus in Winden war das Motto „Löschen wie die Profis“. In verschieden Spielen konnten die 25 teilnehmenden Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Mit der Kübelspritze mussten so z.B. Tennisbälle weggespritzt und unter Zeitdruck ein Feuerwehrschlauch aufgerollt werden. Natürlich durften auch Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto nicht fehlen.

Die zweite Veranstaltung war ein Tagesausflug zum Freizeitpark „Skyline-Park“ bei Bad Wörishofen. Hier nahmen 42 Kinder zusammen mit Betreuern der FF Winden teil. Die komplette Organisation beider Veranstaltungen übernahm die FF Winden am Aign. Die Kinder hatten zwei abwechslungsreiche Tage und viel Freude bei den Veranstaltungen.

 

Einsatzreiches Wochenende

 
Die Feuerwehr Winden am Aign hat ein einsatzreiches Wochenende hinter sich. Von Freitag, den 12.08. bis Montag, 15.08.2016 unterstützten wir die Langenbrucker Theaterbühne bei vier ihrer Aufführungen des Freilichttheaters „Der Holledauer Fidel“. Wir übernahmen die Verkehrsregelung vor, sowie die Sicherheitswache während der Aufführung. Am Montagnachmittag wurden wir zum Einsatz „Hilflose Person in Wohnung“ gerufen. Eine ältere Frau war gestürzt und konnte nicht mehr alleine Aufstehen. Die FF Winden übernahm hier die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Bereits am Freitag fand die Ferienpass-Veranstaltung „Spiel und Spass bei der Feuerwehr“ statt.

(Bild: Freilichttheater "Der Holledauer Fidel" der Langenbrucker Theaterbühne)

 

Erfolgreicher Abschluss des Basismoduls "Modulare Truppausbildung"

 
Am 11. Juni konnten 21 Feuerwehrfrauen und -männer der vier Gemeidefeuerwehren Hög, Langenbruck, Reichertshofen und Winden am Aign erfolgreich die Zwischenprüfung und damit das Basismodul der Modularen Truppausbildung (MTA) abschließen. Von der Feuerwehr Winden am Aign nahmen 7 Personen am Lehrgang und der Prüfung teil. In 117 Unterrichtseinheiten wurde den Teilnehmern von Februar bis Juni die Theorie und Praxis vermittelt, die sie für die Teilnahme an Feuerwehreinsätzen benötigen. Bei der Prüfung am Samstag, den 11. Juni mussten dann die Teilnehmer in verschiedenen theoretischen und praktischen Aufgaben ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen. Abgenommen wurde die Prüfung von Kreisbrandmeister Bernhard Mayer. Dank des hohen Ausbildungsstandes der angehenden Feuerwehrfrauen und -männer konnten alle ihre Prüfung mit Erfolg abschließen.